Die Aufgaben eines_einer Bundesfreiwilligen_er (BFD-ler*in) im Bricks sind sehr vielfältig. Von der Betreuung der Gäste, sowie der Theke reicht die Aufgabenpalette von der Veranstaltungsplanung bis zu einfacheren Hausmeistertätigkeiten.

Man verbringt viel Zeit im Team und mit den Besucher*innen. Im Offenen Betrieb hat man auch als BFD-ler*in die Möglichkeit Angebote selbst anzubieten, wie beispielsweise ein gemeinsames Kochen, Backen, u.v.m.

Montag ist das Bricks geschlossen und der*die Bundesfreiwillige ist neben dem Großeinkauf für den Mittagstisch, auch dafür zuständig ,das Bricks für die Woche mit vorzubereiten und zu planen.

Die Arbeitszeiten im Bricks sind etwas ungewöhnlich. Meist arbeitet man nachmittags und abends, bei Veranstaltungen kann es dann auch mal später werden. Das Team unterstützt die BFD-ler*innen bei allen
Tätigkeiten nach Bedarf und auch bei eigenen Projekten.

Der Bundesfreiwilligendienst dauert 12 Monate und startet immer im September.

Begleitet wird der Bundesfreiwilligendienst von fünf Seminarwochen, im Bildungszentrum in Bodelshausen. Dort lebt man eine Woche lang mit anderen Bufdis zusammen und kann sich über die Arbeit austauschen.
Außerdem werden verschiedene  gesellschaftliche Themen bearbeitet, die die Bundesfreiwilligen mitbestimmen können. Die Seminare bieten eine tolle Möglichkeit, neue Leute kennen zu lernen.*

Die Stelle wird zum 01.09.2021 wieder neu besetzt.

Kurze Zusammenfassung der Einsatzgebiete:

  • Mitarbeit im Offenen Café-Betrieb und bei Veranstaltungen (Konzerte, PoetrySlams, Partys, Podiumsdiskussionen,…),
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Jugendcafés, leichte Hausmeister- und Wartungstätigkeiten,
  • Erledigen von Einkäufen und Botengänge, dazu Fahrerlaubnis Klasse B erwünscht,
  • einfache Verwaltungstätigkeiten.

Es erfolgt eine regelmäßige Anleitung durch die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann schau einfach mal im Offenen Betrieb vorbei oder schicke uns direkt deine Bewerbung. Gerne auch als Mail.

Ein Anschreiben und der Lebenslauf sind ausreichend.